im schlosspark
MARTIN WEIMAR KUNST I KONZEPT 2008 Neu-Ulm Edwin Scharff Museum
 
     

Martin Weimar
AUFBLÜHEN
27. März bis 17. August 2008

»[...] Der gebürtige Neu-Ulmer Martin Weimar
hat die im Dunkeln aufblühenden „Nachtfalterblumen“ durch mehrstündige Langzeitbelichtung mit einer Fachkamera festgehalten. Die Bewegungen der Blüten und Blätter, die sich sonst im Verborgenen vollziehen, werden so sichtbar. Geradezu kapriziös gebärden sich die tagsüber eher unscheinbar wirkende Wunderblume, der Sternbalsam oder die wohlriechende Nachtkerze. Weimars Blütenportraits von den „Schönen der Nacht“ sind voll sinnlicher Raffinesse und Ästhetik. Die Darstellung des geheimen Lebens der Pflanzen mag zugleich Assoziationen an die „Nachtseiten“ unseres eigenen Bewusstseins wecken.«

 
   
 
    Nachtdufter 1 – 4 I Fotografie/Langzeitbelichtung: 80x200cm Fujiflex auf Dibond I Neu-Ulm Edwin Scharff Museum Foyer I Foto/Künstlerportrait: Nik Schölzel